Hammer der Woche

“ Hammer des Monats “

Kindergelderhöhung :

Da beschließt unsere Bundesregierung das Kindergeld ab dem 1.1.2002 um 30 DM zu erhöhen “wie erfreulich”.Aber durch die Umstellung auf den Euro bleibt uns Familien davon Netto 10 Euro pro Kind  übrig . Wie Großzügig!! 

Gleichzeitig wird uns das Geld durch Oekosteuer,zusätzlicher privaterVorsorge und steigenden Lebenserhaltungskosten wieder aus denTaschen gezogen.!” Was soll das?

Verschwiegen wird aber auch,das durch die neue ” Steuerreform “

 (Senkung des Spitzensteuersatzes,der Gewerbe und Körperschaftssteuer) den Spitzenverdienern ein größeres Geldgeschenk gemacht worden ist. Sicher der kleine Mann hat auch eine Entlastung ,nur bei den höheren Gehaltsklassen fällt diese eher üppiger aus.  Ausserdem ist der Steuerdschungel nicht lichter geworden.!

   Ein Alternativvorschlag währe gewesen::

a) Ausbau der Kindertagesstätten und Ganztagsschulen um z. b. alleinerziehende Elternteile von der Sozialhilfe zu lösen und eine geregelten Arbeit ausüben zu lassen.(Öffnungszeiten bis 16.00, Hortpreise erschwinglich !!

b)Kinderfreundliche Wohnungen bauen : was fehlt sind große Wohnungen z.b. 4 1/2 Zimmer zu erschwinglichen Mieten max 10 DM/m²,   teure Wohnungen gibt es genug,aber welche Familie kann schon 1500,- DM Miete bezahlen bei ca. 3300 DM Nettoeinkommen.

c) oder einen speziellen Wohngeldzuschuß für Familien mit Kindern wobei die Einkommensgrenzen realistisch angesetzt werden !!