Meckern

Thema : Ausländerhass  und Rechte Gewalt !

Also meine Meinung dazu : diese Fremdenfeindlichkeit kommt nicht von ungefair.Bei 4 Millionen Arbeitslosen müssen können wir keine weiteren Umsiedler verkraften.Unser Sozialsystem steht sowiso kurz vor dem Zusammenbruch (Städte Länder und Gemeinden haben kein Geld mehr in den Kassen)und immer mehr öffentliche Enrichtungen (Schwimmbäder,Büchereien werden geschlossen ganz zu schweigen von dem Zustand der Schulen und Universitäten).Die vorübergehende Aufnahme von Kriegsflüchtlingen kann ich ja noch verstehen,aber es gibt auch viele Wirschaftsflüchtlinge und kriminelle Typen aus dem Ostblock und Jugoslawien darunter.Aber die Industrie und die Unternehmer sehen diese Entwicklung gar nicht so negativ.Und warum?Nach der Eingliederung stehen Ihnen billige Arbeitskräfte zur Verfügung,und das ist auch ein Punkt den die Bürger ärgert.

Es gibt Dienstleistungsunternehmen die nur Ausländer für wenig Lohn einstellen,da hat kein deutscher Arbeitnehmer eine Chance, zumal sein Stundenlohn zu hoch ist.Da werden in der Baubranche Leute aus dem Ostblock zu Stundenlöhnen unter 8 DM beschäftigt(teilweise sogar in öffentliche Projekte) obwohl ein Mindestlohn vorgeschrieben ist.Und unsere Aufsichtsbehörden bekommen diese Entwicklung nicht in den Griff (kein Wunder bei diesen Taschengeldstrafen),die Unternehmer schieben natürlich alles auf den Konkurrenzdruck in der Baubranche ,kein Wunder bei diesem Lohnkostendumping.Das sind alles Nachwirkungen der Wiedervereinigung und der Öffnung der Grenzen in Europa.Aber keine Entschuldigung für die Gewalt gegenüber Ausländern ! Aber es müssen Lösungen gefunden werden, Beispiel : Mindestlöhne in sämtlichen Berufsgruppen,drastische Strafen gegen Lohndumping und regiose Ausweisung aller staffällig gewordenen Ausländer.

Und diese ganze Entwicklung bekommet die jüngere Generation natürlich mit,und sucht einen Sündenbock.” Also gebt den Jugendlichen eine Perspektive” ich fordere mehr Lehrstellen,mehr Jugendzentren wo man sich um die Heranwachsenen auch in der Freizeit kümmert,Berufsvorbereitungslehrgange u.s.w.Und was mich am meisten ärgert,was nutzt die beste Berufsausbildung wenn die Lehrlinge nicht hinterher übernommen werden,die Industrie schreit nach Fachpersonal, das Potenzial ist da, mit Qualifizierungslehrgängen und Weiterbildung wären  die benötigten Fachkräfte da.Aber das alles kostet ja Geld und es ist billiger Fachkräfte aus dem Ausland hereinzuholen (Greencard),stattdessen werden lieber Milliarden an DM durch dubiose Fusionen in den Sand gesetzt .Es bleibt kein anderer Weg die Regierung und Gewerkschaften müssen die Industrielobby mehr unter Druck setzen damit die Arbeitslosen mehr abgebaut werden.Nur die Hoffnung die steigende Konjuktur entlastet  den Arbeitsmarkt  wird sich nicht erfüllen.

Um diese Entwicklung zu stoppen fordere ich:

Einwanderung von Ausländern stoppen (nur Bürgerkriegsflüchtlinge, Familienzusammenf.

Lohndumping verbieten!

mehr Ausbildung und Freizeitangebote für Heranwachsene(bessere Berufsaussichten)

Gleichbehandlung von Deutschen und Ausländischen Mitbürgern in Ämtern und öffentlichen Einrichtungen (außer bei kriminellen Delikten)